Wie nachhaltig ist Baumwolle?

Baumwolle ist die wichtigste Ressource für die Textilindustrie. Etwa 1/3 aller Textilfasern werden aus ihr gefertigt. Und dennoch: Baumwolle kommt immer wie mehr in Verruf. Warum? Obwohl Baumwolle nur 2.4% der weltweiten Ackerfläche ausmacht, werden 11% aller Pestizide und 24% aller Insektizide bei der Baumwollproduktion eingesetzt. Auch der Wasserverbrauch ist dramatisch: In 1kg Baumwolle stecken ca. 11’000 Liter Wasser. Das ist unglaublich viel!! Zudem waren 2014 mehr als zwei Drittel der weltweit angebauten Baumwolle genetisch modifiziert (www.de).  Weitere Nachteile des konventionellen, sehr intensiven Baumwollanbaus sind ausgelaugte und versalzene Ackerböden, verseuchtes Trinkwasser und ausgetrocknete Brunnen. Die Bäuerinnen und Bauern leiden aufgrund der Ausbringung von Pestiziden, die in Europa längst verboten sind, oft an Krebs, schweren Allergien und Atemwegserkrankungen (FiBL). Für mich ist klar, dass konventionelle Baumwolle nicht in meinen Kleidern sein soll! (Es sei denn, sie ist 2nd Hand gekauft oder getauscht).

Wie sieht es bei Bio-Baumwolle aus?

2016 war gerade mal 0.5% aller Baumwolle aus Bio-Produktion! (Fibl). Beim Anbau werden natürliche Dünger und Pflanzenschutzmittel anstatt künstlicher Mittel verwendet. Das kommt den Böden zugute, die nicht mehr so stark belastet werden. Auch die Arbeiter kommen beim Bio-Anbau mit weniger Giftstoffen in Berührung (utopia.de). Fazit des Forschungsinstitutes für biologischen Landbau (2014): „In Kombination mit fairem Handel trägt diese Anbauform zur Nachhaltigkeit der Baumwollproduktion bei, verbessert die Einkommens- und Ernährungssicherung und fördert die ländliche Entwicklung“.

1001 Gemüse Grüner Faden
Baumwolle ©1001 Gemüse & Co.

Fazit und Alternativen

Wenn (neue) Kleidung aus Baumwolle, dann in Bio-Qualität. Empfehlenswert in der Schweiz ist z.B. Naturaline von Coop, es wird nach dem bioRe-Standard angebaut und verarbeitet.  In Österreich die Produkte von der „Göttin des Glücks“ (die es hoffentlich noch lange gibt!).

Göttin des Glücks
FairTrade und Bio-Baumwolle

Natürlich gibt es auch Alternativen zu Kleidung aus Bio-Baumwolle. Das sind z.B. Materialien aus Flachs / Leinen, Lyocell / Tencel oder Bambus. Diese stelle ich Euch bald in einem separaten Beitrag vor.

Advertisements

11 Gedanken zu „Wie nachhaltig ist Baumwolle?

  1. Hallo Nicole!

    Ich hab mich so gefreut, dass du das T-Shirt von Göttin des Glücks bei diesem Beitrag zeigst. Das ist ja das Shirt, dass du damals bei meiner Tour gekauft hast, oder?

    Sie sind DAS Vorzeigeunternehmen Österreichs bei nachhaltiger Mode. Leider steht es um sie leider grad nicht so gut. Ich hoffe, sie haben ihr Ziel erreicht, um eine Genossenschaft zu gründen. In den kommenden Tagen sollte ich erfahren, ob wir feiern können.

    Und noch kurz zum Wasserverbrauch von Baumwolle: je nach Anbauregion braucht sie sogar bis zu 25.000 Liter Wasser pro Kilo.

    Alles Liebe aus Wien,

    Sabrina

    Gefällt 1 Person

  2. Hi Nicole!

    Jaaa, genau, das Textilien-Thema. Mit deinem Fazit à la „Wenn neu kaufen, dann auf jeden Fall Bio-Baumwolle“ bin ich ultra d’accord 😉 Ich blogge selbst zum Thema NACHHALTIG LEBEN und bin über den Slogan „einfach nachhaltig“ auf deine Seite gestoßen.

    Meinen Textilien-Beitrag möchte ich gerne mit dir teilen, bestimmt ergänzen wir uns da hervorragend!
    http://blog.laboratorium-nachhaltigkeit.de/textilien-fazit/

    Liebe Grüße aus D,
    Kerstin

    Gefällt 1 Person

  3. Interessant, danke für den Artikel. Wir kaufen sehr viel Second-Hand – Kleider. Nur, eine Lösung für alle ist dies auch nicht, da die Second-Hand-Kleider ja von irgendwoher kommen müssen…

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, das stimmt natürlich. Aber es ist auf jeden Fall nachhaltiger, 2nd Hand zu kaufen/tragen als alles neu zu kaufen. Oder sonst in sehr langlebige Kleidung investieren, diese gut pflegen und falls nötig reparieren.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s