Anständig leben

Das BucFotoh von Sarah Schill „Anständig leben“ habe ich letzten Herbst gelesen. Die deutsche Autorin mit Jahrgang 1977 hat einen Selbstversuch unternommen, der mit „einem Monat vegan“ startet. Auslöser für ihren Selbstversuch war die Messung des ökologischen Fussabdrucks – dieser stellt unseren Verbrauch dem Angebot der Erde gegenüber. Du kannst Deinen Fussabdruck auf der Website des WWF errechnen lassen. Und eine Möglichkeit, den ökologischen Fussabdruck zu reduzieren, besteht darin, weniger oder kein Fleisch mehr zu essen. Diesem Weg folgt Sarah Scholl. Und was sie dabei erlebt, erzählt sie einfach und unterhaltsam in ihrem Buch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s