Ei mit Tee

Ei Ei Ei… Da steht schon wieder Ostern vor der Türe. Und ich habe auf der Seite Tee-Tagebuch herausgefunden, dass ich Eier mit Tee färben kann. Was für eine tolle Idee!

Ich kaufe also im Bio-Laden 6 Eier von KAGfreiland-Hühnern. Die Hühner haben täglichen Auslauf im Freien und bekommen Biofutter ohne Leistungsförderer und Gentech. Zuhause dann der erste „Rückschlag“: von 6 Eiern sind nur 2 Weisse dabei.. und die Braunen eignen sich leider nicht zum Färben. Nun gut, dann werden eben nur 2 Eier gefärbt. Ich will den abgelaufenen Schwarztee herausholen, den ich für diese Aktion aufbewahrt habe und muss feststellen, dass mein Mitbewohner kräftig aufgeräumt und all den abgelaufenen Tee entsorgt hat (Rückschlag Nummer 2). So benutze ich zum Färben der Eier einen frischen Tee…

Eier natürlich färben mit Tee

Zuerst die Eier hart kochen, gleichzeitig einen Sud vorbereiten: ich habe dazu 4 TL losen Schwarztee und 1 EL Essig verwendet. Den Sud circa 10 Minuten ziehen lassen. Danach kommen die gekochten Eier rein und dürfen 15-20 Minuten darin baden. Wer Zeit und (alte) Strümpfe hat, kann mit kleinen Blättern schöne Muster auf dem Ei hinterlassen.

Ich habe nur 1 Ei mit Blätter-Muster gemacht. Das – wie ich finde – sehr hübsch geworden ist. Das andere Ei habe ich normal gefärbt. Da muss ich aber sagen: Das Ergebnis sieht aus wie ein normales braunes Ei (Rückschlag Nummer 3). Das kann man auch auf dem zweiten Bild gut erkennen. Wenn ihr also mit Schwarztee färbt, würde ich auf jeden Fall ein Blätter-/Blumenmuster auf dem Ei hinterlassen.

Und noch ein Tipp: Wenn ihr unsicher seid, ob ein rohes Ei noch essbar ist: Ei in ein Glas mit Leitungswasser eintauchen: Schwimmt es im Wasserglas oben auf, hat sich darin eine Luftblase gebildet – das Ei ist folglich alt! Ein frisches Ei sinkt immer auf den Boden (Quelle: oliv 3/2016).

Und wie färbt Ihr Eure Ostereier?

Advertisements