Nie mehr Backtrennpapier…

Im Unverpackt Laden in Basel habe ich eine wiederverwendbare Backmatte entdeckt und mir diese gleich zugelegt. Die Backfolie besteht aus Silikon, sie ist lebensmittelecht, BPA-frei und geschmacks- sowie geruchsneutral. Gereinigt werden kann sie von Hand oder im Geschirrspüler.

Backe.Fix
Wiederverwendbare Backmatte aus Silikon

Beim Kauf von Silikonprodukten gibt es ein paar Punkte zu beachten (siehe z.B. Bundesamt für Lebensmittelsicherheit BLV):

  • Artikel in einem Geschäft des Vertrauens kaufen.
  • Silikon-Backformen vor der ersten Anwendung während 1 Stunde bei 200°C aufheizen. Danach gründlich waschen.
  • Nicht über 200°C erhitzen, auch wenn ein Hinweis für Anwendungstemperaturen von – 60 °C bis + 230 °C, oder sogar + 280 °C angebracht ist.

Backtrennpapier vs. wiederverwendbare Backmatte

Backtrennpapier besteht aus hoch verdichteten Zellulose-Fasern, die mit einer hauchdünnen Silikonschicht überzogen sind. Deshalb ist Backtrennpapier für das Papierrecycling ungeeignet. Es muss als Restmüll entsorgt werden.

baking pastry dough bakery
Selber backen macht Spass

Dank der Silikonbackmatte brauche ich jedoch kein Backtrennpapier mehr. Spart Geld und schont die Umwelt. 🙂

Advertisements

7 Gedanken zu „Nie mehr Backtrennpapier…

  1. So etwas hatte ich mal meiner Mutter geschenkt. Allerdings ist sie dann kaputt gegangen.
    Formen aus Silikon und Eisbehälter sind praktisch, weil man das fertige Eis oder den fertigen Kuchen leichter heraus bekommt.
    Also kann ich auch nur empfehlen.

    Gefällt 1 Person

    1. Hi Eva! Einen Eiswürfelbehälter aus Silikon haben wir auch – sehr praktisch. Und sehr viel umweltfreundlicher wie die Wegwerf-Plastik-Varianten für Eiswürfel. Liebe Grüsse, Nicole

      Gefällt mir

  2. Super Idee, das muss ich mir auf jeden Fall besorgen! Ich versuche schon immer das Backpapier mehrmals zu verwenden aber wegwerfen muss ich es dann trotzdem irgendwann..

    Gefällt 1 Person

    1. Hi Lisamarie! Ich bin auf jeden Fall sehr zufrieden mit der Silikon-Backmatte. Wie ich nun von anderen erfahren habe, verwenden sie gar keine Unterlage, sondern fetten einfach das Backblech entsprechend ein. Ist natürlich auf eine Idee! Liebe Grüsse, Nicole

      Gefällt mir

    1. Für die meisten Sachen braucht man ja weder Backpapier noch Silikon-Matte, sondern es reicht, wenn man das Blech oder die Backform vorher gut einfettet und ev. noch mit Mehl bestäubt. Ich nehme dazu einfaches Rapsöl.
      Blöd wird es aber, wenn die Backform Rillen und Kritzer hat. Da sollte dann doch besser etwas drauf….

      Gefällt 2 Personen

      1. Hi Mira! Da hast Du absolut Recht. Meine Backbleche sind leider schon ziemlich alt und sehen nicht mehr so toll aus, deshalb bevorzuge ich die Silikonbackmatte. Macht es dem Rapsöl nichts aus, so erhitzt zu werden? Rapsöl ist doch eher für die kalte Küche? Liebe Grüsse, Nicole

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s